Österreichischer Klub

 für Terrier (ÖKfT)

     oekv logo   fci

 Gerhard Brief Header2

  Strau, am 24. Dezember 2020

 

Liebe Terrierfamilie, geschätzte Vereinsmitglieder!

Ein „annus horribilis“ für die Kynologie neigt sich dem Ende zu und fast wäre man versucht zu sagen: endlich. Tatsächlich aber hat uns zwar dieses vergangene Jahr alle zweifelsohne geprägt, bei ganz genauer Betrachtung gelingt es aber durchaus, auch positive Aspekte herauszuarbeiten, an denen es zu arbeiten und uns daran aufzubauen gilt, um wenigstens hoffnungsfroher in die Zukunft und somit nach Vorne blicken zu können.

Die Absage der meisten internationalen Ausstellungen in Österreich ebenso wie unserer traditionellen Doppelausstellung waren zweifelsohne vor allem für Sie als Hundeliebhaber, -züchter und –aussteller, aber auch für uns als Organisatoren ein nur schwer zu verkraftender, mit persönlichen wie auch finanziellen Einbußen verbundener Einschnitt, doch gelang es – und das sei den unmittelbaren Organisatoren und Helfern in besonders hohem Maße positiv anzurechnen – eine Jubiläums-Clubsieger-Ausstellung in Tulln samt den am selben Wochenende stattfindenden CACIB-Veranstaltungen nicht nur reibungslos, sondern in wunderbarem Rahmen und in bester Stimmung zur Ehre unserer geliebten Terrier durchzuführen. Sie können sich wahrscheinlich denken, wie aus vielerlei Gründen elend und betrübt ich mich gefühlt habe, als eine Quarantäne mich und meine Familie ausgerechnet unmittelbar vor dem Tulln-Wochenende traf und meine Anwesenheit wie auch mein Mitwirken verhinderte.

Als äußerst positiv, weil von Innovation getragen, sehe ich die vielen organisatorischen Entwicklungen innerhalb unserer Verbandskörperschaft an: Andere verharrten im Lockdown, wir begannen uns – endlich und längst fällig - die Möglichkeit moderner Kommunikation zu erschließen und hielten ungebremst unsere Vorstandssitzungen via Videokonferenzen ab und durch das emsige Bemühen unserer Zuchtverantwortlichen gelang es auch, die befürchtete komplette Stagnation im Zuchtbereich einerseits durch gezielte temporäre Auflockerung der Zuchtordnung wie auch mittlerweile zwei abgehaltene, ganz speziell auf COVID-Prävention maßgeschneidert abgestimmte Zuchtzulassungsprüfungen abzuwickeln. Das besonders Positive daran ist, dass wir vor die Herausforderung des Beschreitens neuer Wege gestellt alte Fahrwasser endlich verlassen haben und allesamt lernen (und auch weiterhin verstärkt lernen werden müssen), dass Vorgaben der Dachverbände und der Verbandskörperschaften und damit verbundene niedergeschriebene Regeln nur so gut sind, wie WIR ALLE sie mit Sinn beseelen und zum Gedeih unseres höheren Zieles, also dem Wohlergehen unserer Hunde, auslegen sowie entsprechend anwenden. Stures Verwaltungsdenken nach dem Prinzip „das war schon immer so“ darf es nicht mehr geben und werde ich auch weiterhin dafür stehen, das nach innen und vor allem dem Dachverband gegenüber deutlich zu vertreten.

All diese – freilich kleinen – bisherigen Neuerungen wie auch unser großes gemeinsam beschlossenes Vorhaben, auch unsere Zuchtordnung zu überarbeiten und an den soeben beschriebenen Leitsätzen auszurichten waren und sind nur möglich, weil unseren Verein eine, wie ich es auch auf der Generalversammlung 2020 erleben durfte, bei gleichzeitig terriermäßiger Hartnäckigkeit eine doch wunderbare Gemeinsamkeit und Freundschaft auszeichnet, meine Mit“kämpfer“ im Vorstand und alle unsere Helfer und Freiwilligen eine Eselsgeduld mit mir und generell viel positiv konstruktive Energie bei der Umsetzung unserer Terrier-Träume.

Lassen Sie mich abschließend dafür ein ganz großes und aus tiefster Seele kommendes DANKESCHÖN abstatten und im eigenen Namen von mir für unser Team, gleichzeitig aber vor allem im Namen unseres Vorstandes und aller damit einhergehender Helferinnen und Helfer Ihnen allen ein besinnlich positives Weihnachtsfest und vor allem ein besseres, an oberster Stelle vor allem gesundes Neues Jahr 2021 wünschen, in dem wir uns nicht nur hoffentlich wieder gehäufter bei unseren eigentlich wichtigen kynologischen Events, den Ausstellungen treffen sollten, sondern hoffentlich auch gesund und bei guter Laune bei der für den 08. Mai 2021 avisierten Generalversammlung des ÖKfT wiedersehen!

xmas GP

 

Herzlichst,
Mag. Gerhard Pöllinger-Sorré 

 Copyright ÖKfT © 2020
Alle Rechte vorbehalten